Wir alle haben viel Herzblut, dutzende Stunden an Arbeit, viel Freizeit, monatelange Vorbereitungen und Gespräche in die nächste Ausgabe der STUGGILAN gesteckt. Umso mehr bedauern wir es, hiermit die zweite STUGGILAN absagen zu müssen.

Mit diesem Beitrag möchten wir euch gerne näher bringen, wie es drei Wochen vor Veranstaltungsbeginn dazu kommen konnte und hoffen auf euer Verständnis. Wir sind die Ersten, die diese Entwicklung sehr bedauern.

Leider scheitert eine erneute Ausgabe an rechtlichen Restriktionen, an welche sich die Hochschule zu halten hat und welche uns und den verantwortlichen Mitarbeitern bislang nicht zugetragen wurden. Durch interne Kommunikationsprobleme kamen diese Informationen aber leider erst in den letzten Tagen an den richtigen Stellen an.

Eines der Probleme ist der große Anteil an externen Gästen, welche nicht an der HdM studieren. Des Weiteren, dass die STUGGILAN keine Veranstaltung im Rahmen der Lehre ist und die Hochschule nicht als Veranstaltungsort für Events dieser Art genutzt werden kann, zumindest nicht zu den Konditionen, welche wir bisher hatten (keine Mietpreise). Auch müsste eine teure Versicherung abgeschlossen werden, um die Haftung im Schadensfall von Einzelpersonen zu lösen.

Alles in allem lassen sich diese Probleme leider nicht innerhalb der nächsten drei Wochen lösen und auch unser Finanzierungsmodell könnte die entstehende Mehrkosten einer neuen Location nicht abfedern.

Wir möchten nochmals ausdrücklich darauf hinweisen, dass wir die Schuld für das Nichtstattfinden nicht bei der Hochschule suchen. Natürlich wurden Fehler gemacht, aber wir verstehen die Gründe für die kurzfristige Absage komplett und können diese nachvollziehen. Ärgerlich ist zwar die Kurzfristigkeit und die damit einhergehende „verschwendete“ Arbeitszeit des Teams, jedoch hält sich der dadurch entstandene Schaden zum Glück in Grenzen.

Was bedeutet das jetzt für die Zukunft?

Wir haben den Ticketverkauf bereits eingestellt. Jeder Gast bekommt sein bereits bestelltes Ticket vollständig innerhalb der nächsten Tage zurückerstattet. Die STUGGILAN 1.2 ist hiermit offiziell abgesagt und kann nicht stattfinden.

Wie geht es mit der STUGGILAN weiter?

Das Team wird sich nach der Prüfungsphase zusammensetzen und über die Optionen sprechen. Womöglich findet sich eine bezahlbare Location und wir können zumindest zum Wintersemester eine weitere STUGGILAN durchführen?
Vielleicht lässt sich auch ein Konzept einer STUGGILAN erstellen, welche die Richtlinien der Hochschule erfüllen?
Aber auch möchten wir nicht ausschließen, dass es womöglich in Zukunft überhaupt keine STUGGILAN mehr geben könnte. Das werden wir versuchen zu vermeiden, jedoch müssen wir diese Option leider im Blick haben.

Wir bedanken uns bei allen, welche uns während der ersten STUGGILAN begleitet haben und welche sich auf eine erneute STUGGILAN genauso sehr wie wir gefreut hatten. Danke an alle Partner, Sponsoren und Gäste, welche ihr Vertrauen in uns gesteckt haben. Danke an das Team, welches unermüdlich und mit viel Zeitaufwand an der Realisation der STUGGILAN 1.2 mitgewirkt hat und wir hoffen, euch irgendwann bei einer weiteren tatsächlich stattfindenden STUGGILAN trotzdem wieder an Bord haben zu können.

Bei Fragen und Problemen stehen wir auf den üblichen Kommunikationskanälen zur Verfügung.